Ludendorff, Mathilde: Das Gottlied der Völker

206

Gebraucht

Das Werk über den Sinn der Kulturen und der Mannigfaltigkeit der Völker

Mehr Infos

23,36 €

Technische Daten

Seiten392

Mehr Infos

Das Werk ist in packender Sprache gestaltet. Wir erleben das Werden der Kultur. Alle in diesem Sammelbegriff enthaltenen Teilbegriffe, wie Sprache, Musik, Kunst, Dichtung und Wissenschaft, klingen hier harmonisch zusammen. Die Einzigartigkeit dieser Kultur bei jedem Volk und jeder Rasse verwebt sich zu einer herrlichen Melodie und schenkt den Angehörigen jeden Volkes tiefstes Erleben in ihrer Seele. Im Zusammenklang aller Kulturen entsteht so wahrlich ein Gottlied der Völker! Wir erkennen die geheimnisvolle Schöpferkraft, die sich im Künstler regt, die ihn zum Schaffen treibt und zum Gestalter der Kultur werden läßt. Wir sehen, wie das göttliche Erleben die sterbliche Menschenseele Zeit, Raum und Wirklichkeit besiegen läßt und alle Unvollkommenheit und Grenzen des Seins zu überwinden befähigt. Das seelische Erleben beim Schöpfer des Kulturwerks und beim wiedergebenden Künstler führt uns zur Erkenntnis des Einzigartigen und Unersetzlichen der Kulturen für die Völker. Zum ersten Male ist die unersetzliche und unantastbare seelische Eigenart aller Rassen und ihrer Völker klar an Tatsachen ihrer Kulturen erwiesen. In unantastbarer Klarheit wird erwiesen, wie der Reichtum der Völker und ihrer Kulturen den göttlichen Sinn der Schöpfung vollendet. Daraus ergibt sich eine Achtung jeden Volkes und die Verantwortung, nicht nur das eigene Volk zu erhalten und ihm seine Selbstbestimmung zu sichern, sondern auch für diese Rechte anderer Völker einzutreten. Damit ist jeder Imperialismus als schöpfungswidrig erkannt. Und damit ist dieses Werk zeitlos wesentlich und gerade für unsere Zeit von außerordentlicher Tragweite. Seiten 392

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch ...