Ludendorff, Mathilde: Vom wahren Leben

272

Gebraucht

17,76 €

Mehr Infos

Die hier zusammengeführten philosophischen Abhandlungen Mathilde Ludendorffs erschienen erstmals als Einzelbeiträge in den Jahrgängen 1951 bis 1953 der Zeitschrift Der Quell. Sie hatte die Beiträge zu dieser Sammlung in den Jahren 1939/1940 verfaßt. Dem damaligen Ludendorffs Verlag in München war unmittelbar nach Beginn des Zweiten Weltkrieges im September 1939 das Verlegen der Halbmonatsschrift Am Heiligen Quell Deutscher Kraft verboten worden. Man hatte die Maßnahme mit angeblichem Papiermangel begründet. So ist es vielleicht erklärlich, daß die von Mathilde Ludendorff verfaßten Aufsätze zunächst unveröffentlicht blieben. Nach Kriegsende wurde Mathilde Ludendorff im sogenannten Spruchkammerverfahren u. a. auf die Dauer von sieben Jahren jegliche schriftstellerische Tätigkeit untersagt, wobei das Schreibverbot nicht für Arbeiten wirkte, die von ihr vor der Urteilsverkündung verfaßt worden waren. Die Aufsätze haben jedoch dank ihrer zeitlosen Gültigkeit bis heute nichts von ihrer Kraft eingebüßt. Seiten